Tragischer Unfall in Buxtehude: 27-Jähriger wird von zwei S-Bahnen überrollt

Polizeibeamter (Symbolbild) | Foto: Imago / Fotostand

BUXTEHUDE | Auf der S-Bahnstrecke von Hamburg nach Stade ist ein Mann nach Angaben der Polizei mutmaßlich von zwei Zügen überrollt und getötet worden.

Der Tote wurde am Sonntagmorgen gegen 5.45 Uhr von einer Passantin auf einem Gleis an der Station Neukloster in Buxtehude gefunden, wie die Polizei mitteilte. Es handele sich nach ersten Erkenntnissen um einen tragischen Unfall.

Der 27 Jahre alte Mann aus Stade sei frühmorgens aus einer S-Bahn ausgestiegen, aus noch ungeklärter Ursache unter den Zug geraten und beim Anfahren der Bahn verletzt worden. Mutmaßlich habe ihn auch ein zweiter Zug eine Stunde später noch überrollt. Die Lokführer der beiden Bahnen hätten nach ersten Ermittlungen nichts von dem Unfall bemerkt.


Quelle: EVN