Stadtbahnen mit historischen Fußballmomenten fahren durch Dortmund

Manuel Neukirchner, Direktor Deutsches Fußballmuseum, und Ralf Habbes, Technischer Prokurist und Betriebsleiter DSW21, schickten die Motivbahnen am 2. Dezember offiziell auf die Strecke | Foto: DSW21 / Jörg Schimmel

DORTMUND | Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund hat zwei weitere Botschafter auf der Schiene, die jetzt historische Fußballmomente aus den Jahren 1954 und 2014 fast in jede Ecke des Dortmunder Stadtgebiets bringen.

Die zwei auffällig beklebten Stadtbahnen der Fahrzeugtypen NGT8 und B80C entstanden gemeinsam mit den Dortmunder Stadtwerken (DSW21). So zeigt die Rahn-Bahn den Schuh von Helmut Rahn, mit dem der „Boss“ im legendären WM-Finale 1954 Deutschland gegen die haushoch favorisierten Ungarn erstmals zum Fußball-Weltmeister machte. Die zweite Bahn zeigt den Schuh von Mario Götze, mit dem der Dortmunder 2014 die deutsche National­mannschaft gegen Argentinien zum Weltmeistertitel führte.

Neben der BVB-Bahn und der schwarzgelben Legendenbahn seien damit nun zwei weitere Fahrzeuge im Einsatz, die das Lebensgefühl der Stadt als „Deutschlands Fußball-Hauptstadt“ ausdrücken, sagte DSW21-Arbeitsdirektor Harald Kraus. Auch Museumsdirektor Manuel Neukirchner zeigte sich begeistert, dass die beiden Bahnen nun „zwei Meilensteine der deutschen Fußballgeschichte“ durch die Stadt tragen.


Quelle: EVN