69-jährige Autofahrerin fährt mehrere Hundert Meter auf Stadtbahngleisen

Schriftzug Polizei auf einem Streifenwagen (Symbolbild) | Foto: Pixelio / Timo Klostermeier

STUTTGART | Eine Frau ist versehentlich mit ihrem Auto auf die Gleise der Stadtbahn in Stuttgart geraten und dort dann mehrere Hundert Meter entlang gefahren.

Da keine Möglichkeit mehr bestanden habe, auf die Straße zu fahren, sei das Fahrzeug mit Hilfe eines Krans geborgen worden, teilte die Polizei mit. Der Straßenbahnverkehr wurde nach dem Vorfall am Donnerstag in dem Bereich für mehr als drei Stunden eingestellt. Am Auto der 69-Jährigen entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Schäden an den Gleisen entstanden offenbar nicht.


Quelle: EVN / dpa