Soldaten können Nahverkehrszüge im Verkehrsverbund Warnow kostenlos nutzen

Ein Regionalzug des Bahnunternehmens ODEG im Rostocker Hbf | Foto: EVN / Jens Rohde

ROSTOCK | In der Hansestadt Rostock sowie dem dazugehörigen Landkreis können Soldatinnen und Soldaten ab sofort kostenlos mit Nah­verkehrs­zügen fahren.

Wie der Verkehrsverbund Warnow (VVW) kürzlich mitteilte, betreffe dies die S-Bahnen zwischen Warnemünde, Rostock und Güstrow sowie die Regionalzüge der Deutschen Bahn und der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG) im Gebiet des eigenen Tarifverbunds. Das Angebot gilt für Mitarbeitende der Bundeswehr in Uniform. „Als Staatsbürger in Uniform sind die Frauen und Männer ‚Botschafter‘ der Bundeswehr und können dazu beitragen, das Sicher­heits­gefühl der Fahrgäste in den Zügen zu erhöhen“, hieß es in der Mitteilung des VVW.

Nicht im Angebot enthalten sind hingegen Verkehrsmittel wie etwa die Busse und Straßen­bahnen der Rostocker Straßen­bahn AG oder die Regionalbusse von Rebus. Auch die Mecklen­burgische Bäder­bahn Molli ist laut einem VVW-Sprecher ausgenommen.

Vor Fahrtantritt müssen Bundeswehrangehörige ihre Reise in einem speziellen Buchungs­portal der Bahn, in dem auch alle verfügbaren Strecken enthalten sind, buchen. Für das kostenfreie Bahnfahren braucht es laut Verbund einen gültigen Truppen­ausweis, ein gültiges Bahnticket und das Tragen der Uniform.

Bereits seit Anfang 2020 gebe es ein entsprechendes Angebot für den Fernverkehr. Nun werde das Angebot im VVW auf die Nahverkehrszüge erweitert.


Quelle: EVN