Unfall in Finnland – Zwei Pendolino-Züge zusammengestoßen

Unfall im Rangierbahnhof Tampere im Süden Finnlands | Foto: privat

TAMPERE | Bei einem Rangierunfall sind am Sonntagmittag zwei Pendolino-Züge zusammengestoßen.

Zugetragen hatte sich der Unfall in der Stadt Tampere im Süden Finnlands. Verletzt wurde offenbar niemand. Da sich der Vorfall im Rangierbahnhof ereignete, befanden sich zum Zeitpunkt der Kollision keine Reisenden an Bord der Züge. Über die mögliche Schadenshöhe wurde zunächst nichts bekannt. Fotos von der Unfallstelle zeigen aber zwei stark beschädigte Endwagen, zudem entgleiste mindestens einer der Mittelwagen. Auf den Bahnverkehr hatte der Unfall wohl nur geringe Auswirkungen. Zwei Verbindungen seien ausgefallen, berichteten lokale Medien.

Bei den beiden Unfallzügen handelt es sich um Garnituren vom Typ Pendolino. Die finnische Staatsbahn VR setzt Fahrzeuge dieses Typs seit gut 20 Jahren ein. Die sechsteiligen Triebzüge verfügen über eine Neigetechnik und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 220 km/h.


Quelle: EVN