Mehr Fahrradstellplätze an Bahnhöfen – Bayern bundesweit „Spitzenreiter“

Fahrradstellplätze an einem Bahnhof in Bayern | Foto: DB AG / BK Media Solutions

MÜNCHEN | Fast 20.000 neue Fahrradstellplätze sollen in den kommenden Jahren allein an bayerischen Bahnhöfen entstehen. 3.600 seien bereits fertig.

Mit dem vom Bundesumweltministerium geförderten deutschlandweiten Programm „Bike+Ride-Offensive“ sollen Städte und Gemeinden mehr Platz für Fahrräder schaffen. Nach Angaben der Deutschen Bahn sind bis November 2021 bereits an 32 bayerischen Bahnhöfen Bike+Ride-Anlagen fertiggestellt worden. Laut Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) beteiligt sich auch die Staatsregierung finanziell an dem Vorhaben. Zusammen mit den bayerischen Kommunen seien bereits für mehr als 16.000 weitere Fahrradstellplätze Flächen gefunden worden, teilte die Bahn am Montag mit.

Bayern sei hier gar ein „Spitzenreiter“, betonte der Vorstandsvorsitzende der DB Station & Service AG, Bernd Koch. Aber auch in anderen Bundesländern entstünden viele Tausend neue Stellplätze. Ziel sei es, noch mehr Menschen zum Umstieg auf Rad und Schiene zu bewegen und für den Klimaschutz zu begeistern.


Quelle: EVN