Potsdam ordert neue Trambahnen bei Stadler

Tramlink von Hersteller Stadler für den Einsatz in Potsdam | Visualisierung: Stadler

POTSDAM | Die ViP Verkehrs­betrieb Potsdam GmbH hat beim Zughersteller Stadler zehn neue Straßen­bahnen vom Typ Tramlink bestellt. Der Auftrag umfasst neben der Liefer­ung auch die Bereitstellung von Ersatz­teilen und die Instand­haltung über zehn Jahre.

Die Auslieferung der Bahnen ist für 2024 geplant. Damit erhöht sich die Potsdamer Fahrzeug­flotte von Stadler künftig auf 28 Straßenbahnen, wie der Hersteller mitteilte. Der Vertrag wurde bereits in der vergangenen Woche unterzeichnet und beinhaltet zudem eine Option über 15 weitere Straßenbahnen und die Instandhaltung für weitere sechs Jahre.

Die neuen Fahrzeuge „werden einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende durch die Stärkung der Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs bilden“, sagte Potsdams Oberbürger­meister Mike Schubert.

Laut der Mitteilung von Stadler unterscheiden sich die neuen Tramlink-Fahrzeuge von den bereits im Betrieb befindlichen Variobahnen in Länge, Kapazität und Fahrgastkomfort. Mit 42 Metern sind die neuen Straßenbahnen rund 12 Meter länger und bieten Raum für mehr Fahrgäste. Bis zu 246 Personen finden in einem Tramlink Platz, 74 davon auf Sitzplätzen.


Quelle: EVN