Bahnausbau zwischen Heidelberg und Mannheim soll Betrieb verbessern

Zweigleisiger Abschnitt zwischen Heidelberg-Wieblingen und Heidelberg Hbf | Foto: DB AG

HEIDELBERG | Bahnreisende sollen mit dem geplanten Streckenausbau zwischen Mannheim und Heidelberg ein größeres und stabileres Angebot erhalten.

Das Projekt rückt laut einer Mitteilung der Bahn vom Mittwoch mit dem Abschluss der Vorplanung für den viergleisigen Ausbau zwischen dem Heidelberger Hauptbahnhof und dem Stadtteil Heidelberg-Wieblingen ein Stück näher. „Der Ausbau ermöglicht höhere Kapazitäten für einen dichteren S-Bahn-Takt und einen stabileren Betriebsablauf mit pünktlicheren Zügen von und nach Mannheim“, sagte Raoul Schmidt-Lamontain, Bürgermeister für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität der Stadt Heidelberg.

Entsprechende Pläne hat die Bahn nun beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht, um die Streckenvariante genehmigen zu lassen. Der drei Kilometer lange Abschnitt ist der umfangreichste Teil der etwa zehn Kilometer langen Strecke zwischen Mannheim-Friedrichsfeld und Heidelberg Hauptbahnhof, die modernisiert werden soll. Zu Kosten und Zeitpunkt der Inbetriebnahme machte der Konzern keine Angaben.


Quelle: EVN / dpa