22-Jähriger randaliert und verletzt U-Bahn-Fahrer

U-Bahn-Zug der Berliner Verkehrsbetriebe in einem Bahnhof (Symbolbild) | Foto: Pixabay

BERLIN | Ein 22 Jahre alter Mann hat am Berliner U-Bahnhof Gesund­brunnen mit Steinen aus dem Gleis­bett um sich geworfen.

Ein Stein traf dabei auch eine einfahrende U-Bahn; die Frontscheibe splitterte. Laut Polizei­angaben wurde der 41-jährige Fahrer der Bahn bei dem Vorfall am Dienstagabend leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Alarmierte Polizisten konnten den Tatverdächtigen festnehmen.

Da der 22-Jährige einen verwirrten Eindruck gemacht habe, wurde er zunächst in der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses untergebracht. Auf dem Weg zur Klinik verletzte der Mann einen Polizeibeamten leicht am Bein. Gegen den Angreifer wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Sachbeschädigung sowie tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.


Quelle: EVN