Bahnhof Ringsheim trägt zusätzliche Bezeichnung „Europa-Park“ im Namen

Bahnhof Ringsheim heißt seit Mitte Dezember „Ringsheim/Europa-Park“ | Foto; Europa Park / Bernhard Rein

RINGSHEIM | Die Deutsche Bahn hat Mitte Dezember den Bahnhof Ringsheim in „Ringsheim/Europa-Park“ umbenannt. Der neue Name soll die örtliche Nähe zum Freizeit- und Themenpark in der benachbarten Gemeinde Rust verdeutlichen.

Bereits im Juni war der Bahnhof an den Fernzugverkehr angebunden worden. Seither halten dort täglich zwei Eurocity-Express-Züge (ECE). Damit haben Reisende Anschluss an die Städte Mannheim und Frankfurt am Main. In die Gegenrichtung fährt ein ECE in Richtung Mailand (Italien). Die Umbenennung des Bahnhofs, die seit dem Fahrplanwechsel offiziell ist, stärke erneut seine Bedeutung an der Rheintalbahn, sagte der Bürgermeister der Gemeinde Ringsheim, Pascal Weber.

Thorsten Krenz, der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Baden-Württem­berg, bezeichnete den Bahnhof als „Mobilitätsdrehscheibe für den Europa-Park“. Fahrgäste des Fern- und Nahverkehrs haben mit Bussen die Möglichkeit, von hier aus zum Europa-Park zu gelangen.


Quelle: EVN