Blinde Passagiere – Teenager fahren auf Güterzug mit

Ein Güterzug bei der Durchfahrt durch einen Bahnhof (Symbolbild) | Foto: EVN

MAGDEBURG | Die Bundes­polizei hat in der Nähe von Magdeburg zwei Teenager aufgegriffen, die zuvor auf einem Güter­zug unterwegs waren.

Der Lokführer hatte die „blinden Passagiere“ auf seinem Zug bemerkt und hielt daraufhin am Bahnhof Dreileben-Drackenstedt an. Bei der Nachschau flüchteten die beiden 17-Jährigen zunächst, konnten aber von Bundespolizisten gestellt werden. Sie gaben zu, den Güterzug genutzt zu haben, einen Grund nannten sie nicht.

Unterwegs war der Zug von Polen in Richtung Helmstedt. Weil die zwei Teenager durch ihr Handeln für eine Betriebs­störung gesorgt haben, müssen sie nun mit einer Ordnungswidrig­keits­anzeige rechnen.


Quelle: EVN