Personenunfall in Silvesternacht – Zug erfasst Betrunkenen in Berlin

Tödlicher Personenunfall in der Silvesternacht | Foto: NonstopNews / Julian Stähle

BERLIN | Bei einem Bahnunfall in der Silvesternacht ist ein Mensch tödlich verletzt worden.

  Aktualisiert: 01. Januar 2022, 17.38 Uhr  

Eine offenbar betrunkene Person ist nach Angaben der Nachrichtenagentur NonstopNews im Berliner Ortsteil Tegel von einer S-Bahn erfasst und dabei getötet worden. Der Verunglückte habe die Gleisanlagen überquert, als es zu dem Unfall kam. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die rund 20 Fahrgäste aus dem Zug evakuieren – sie blieben unverletzt. Der Lokführer erlitt einen Schock und wurde abgelöst.

Zu einem anderen Personenunfall kam es zudem am Silvesterabend gegen 22.30 Uhr in Taucha im Landkreis Nordsachsen nordöstlich von Leipzig. Auch dort war ein Mensch von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Genauere Hintergründe gab es hier zunächst nicht.


Quelle: EVN