Bahnmitarbeiter wird mit Messer bedroht – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Schriftzug Polizei auf einem Streifenwagen (Symbolbild) | Foto: Pixelio / Timo Klostermeier

DORTMUND | Ein 47 Jahre alter Bahnmitarbeiter ist am Neujahrsmorgen in Dortmund von einem 21-jährigen Mann bedroht worden. Der Tatverdächtige, der ein Jagdmesser bei sich trug, konnte von Beamten der Bundespolizei festgenommen werden.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war der 21-Jährige am Dortmunder Hauptbahnhof in einen Regionalexpress gestiegen und sollte vor Abfahrt des Zuges sein Ticket zeigen. Da er keine Fahrkarte hatte, kam es zu einem Streit mit dem Bahnmitarbeiter. Bei dieser Auseinander­setzung zeigte der 21-Jährige dem Mitarbeiter die Waffe, die sich in einem Holster am Gürtel befand. Die Bundespolizei stellte das Messer sicher und leitete Strafverfahren wegen Bedrohung und wegen des Erschleichens von Leistungen ein.


Quelle: EVN