Italien: Ab sofort gilt 2G-Regel in öffentlichen Verkehrsmitteln

Schnellzug der italienischen Staatsbahn | Foto: Pixabay

ROM | In Italien gelten wegen der stark gestiegenen Corona-Neuinfektionszahlen ab diesem Montag neue Einschränkungen mit Auswirkungen auch auf den Reiseverkehr.

Unter anderem gilt in Bussen, Zügen und Flugzeugen ab sofort die 2G-Regel. Das bedeutet, dass diese nur noch von Menschen genutzt werden dürfen, die nachweislich gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind. Der Ministerrat unter Regierungschef Mario Draghi hatte sich Ende des vergangenen Jahres auf diese Regelung geeinigt.

Im Bahnverkehr werden außerdem Zugausfälle und Schienenersatzverkehr erwartet, weil wegen vieler Ansteckungen Personal fehlt.


EVN