Zug kracht in notgelandetes Kleinflugzeug – verletzter Pilot in letzter Sekunde gerettet

Polizeibeamte retten verletzten Piloten aus Wrack | Foto: Screenshot Polizeivideo

LOS ANGELES | Polizeibeamte in der US-Metropole Los Angeles haben einen verletzten Piloten im letzten Moment aus seinem notgelandeten Kleinflugzeug gerettet. Wenige Sekunden später krachte ein Zug in das Wrack.

Ein 18 Sekunden langes Video des Einsatzes, das die Polizei selbst veröffentlicht hat, sorgt in den sozialen Medien derzeit für Furore. Der kurze Clip ist innerhalb weniger Stunden über eine Million Mal angeklickt worden.

Die Beamten „legten Heldenmut und schnelles Handeln an den Tag, indem sie das Leben eines Piloten retteten“, schrieb die Polizei auf Twitter zu dem Video. Nach dem Start vom Whiteman Airport sei das Kleinflugzeug am Sonntagnachmittag am anderen Ende des Flughafengeländes auf Bahngleisen gelandet, teilte die unter anderem für Katastrophenschutz zuständige Behörde mit. Der Pilot habe leichte Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Feuerwehr war er die einzige Person an Bord. Es seien keine weiteren Verletzten gemeldet worden.

Feuerwehrleute hätten einen kleineren Austritt von Treibstoff eingedämmt, es habe aber keinen Brand gegeben. Der Zugverkehr sollte nach einer Unterbrechung am Abend wieder aufgenommen werden.


EVN / dpa