FDP-Politiker Theurer wird neuer Bahnbeauftragter der Bundesregierung

FDP-Politiker Michael Theurer | Foto: Bundestag /

BERLIN | Der FDP-Politiker Michael Theurer wird neuer Beauftragter der Bundes­regierung für den Schienen­verkehr.

Theurer ist parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium unter Minister Volker Wissing (FDP). Wie das Verkehrsministerium am Mittwoch nach der Kabinettssitzung zudem mitteilte, wird Oliver Luksic (FDP) neuer Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik. Auch er ist parlamentarischer Staatssekretär im Verkehrsressort.

Der Bahnbeauftragte sei für die Entwicklung eines strategischen Gesamtkonzepts für die Schiene zuständig, hieß es. Theurer erklärte: „Kapazität, Qualität und Kundenorientierung sind die Schlüssel­elemente für einen attraktiveren Schienen­verkehr.“ Die Umsetzung des Deutsch­landtakts und ein darauf basierendes Programm zur schnellen Kapazitätserweiterung seien dafür die entscheidenden Instrumente. Mit dem Deutschlandtakt sollen Fahrgäste künftig schneller ans Ziel kommen, auf den Hauptverkehrsstrecken im Halbstundentakt.

Die Schiene spielt vor allem vor dem Hintergrund der Bemühungen um mehr Klimaschutz eine wichtige Rolle in den Plänen der Ampelregierung. SPD, Grüne und FDP wollen laut Koalitions­vertrag erheblich mehr in die Schiene als in die Straße investieren.


EVN / dpa