Konzernbetriebsrat der DB AG: „Politik muss Worten endlich Taten folgen lassen“

Laut Konzernbetriebsrat der DB AG bekommen die rund 200.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG in Deutschland täglich zu spüren, was bei der Bahn läuft und was nicht: Trotz erfolgreicher Rekrutierungsmaßnahmen gebe es noch immer zu wenig geschultes Personal, zu wenig rollendes Material, fehlende Kapazitäten im Netz sowie eine veraltete und störanfällige Infrastruktur. Werbeanzeigen

Fahrgastbeirat Baden-Württemberg: Seit sechs Jahren engagierter Einsatz für einen attraktiven Schienenpersonennahverkehr

Auf der Gäubahn und Murrbahn werden landesweit die ersten Neufahrzeuge im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im einheitlichen Landesdesign und mit neuen Standards eingesetzt. Was viele nicht wissen, der Fahrgastbeirat Baden-Württemberg (FGB-BW) setzt sich seit sechs Jahren für einen attraktiven SPNV ein. Im Rahmen einer Pressefahrt am Freitag (31. August), tauschten sich Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann, Matthias Lieb, … Fahrgastbeirat Baden-Württemberg: Seit sechs Jahren engagierter Einsatz für einen attraktiven Schienenpersonennahverkehr weiterlesen

Mehr Fahrgäste statt Gewinnmaximierung – Union und SPD wollen der Bahn offenbar den Fahrplan vorgeben

Geht es nach den Plänen der potenziellen Koalition aus Union und SPD, so soll sich die künftige Verkehrspolitik ändern. Einem Medienbericht zufolge wollen die Koalitionäre mehr Geld in die Verkehrswege investieren, neue Mobilitätsplattformen fördern und auch das autonome Fahren unterstützen. Aber es geht auch um die Zukunft der Deutschen Bahn.

Pünktlichkeit auf der Marschbahn sinkt katastrophal – SPD fordert schnelle Verbesserungen

Auf der Strecke der Marschbahn zwischen Hamburg und Sylt kommt es seit mehreren Monaten immer wieder zu Verspätungen und Zugausfällen. Nun wurde anlässlich der Sitzung des Wirtschaftsausschusses im Kreistag in Husum am Mittwoch (31. Januar 2018) eine „erneute katastrophale Unpünktlichkeit“ benannt. Wie der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Kai Vogel, sagte, lag die Pünktlichkeit der Züge von DB Regio auf … Pünktlichkeit auf der Marschbahn sinkt katastrophal – SPD fordert schnelle Verbesserungen weiterlesen

„Ein ‚Weiter so‘ darf es nicht geben“ – GDL fordert nach Grube-Rücktritt mehr Bahnkompetenz an der DB-Spitze

Aktuell prägten noch immer Langsamfahrstellen und Kapazitätsengpässe das Bild. Dadurch gehe der entscheidende Systemvorteil der Eisenbahn – das Fahren bei Wind und Wetter, Zuverlässigkeit der Anschlussverbindungen und eine beispielgebende Pünktlichkeit – einfach verloren. „Ein ‚Weiter so‘ darf es nicht geben“ fordert daher die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL).

DB: Fahrgastrekord im Fernverkehr und steigender Konzerngewinn im ersten Halbjahr 2016

Nach dem unbefriedigenden Geschäftsjahr 2015 kann die Deutsche Bahn im ersten Halbjahr 2016 nach eigenen Angaben wieder mit positiveren Zahlen aufwarten. Das teilt das Unternehmen am Mittwoch mit. Zudem soll der laufende Konzernumbau „erste spürbare Verbesserungen“ für Kunden bringen, äußerte DB-Chef Grube.