Archiv der Kategorie: Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Fahrdienstleiter dürfen Handy nicht für private Zwecke nutzen – Grube: Vorschriften sind eindeutig

Symbolbild: Fahrdienstleiter-Bedienplatz in einem Elektronischen Stellwerk. (Foto: © Bahnblogstelle)
Symbolbild: Fahrdienstleiter-Bedienplatz in einem Elektronischen Stellwerk. (Foto: © Bahnblogstelle)

Nach dem Verdacht der Ermittler, dass der zuständige Fahrdienstleiter des Zugunglücks von Bad Aibling kurz vor dem Unglück Handyspiele gespielt haben soll, verweist der Bahnkonzern auf ein striktes Verbot solcher Ablenkungen im Dienst.

Fahrdienstleiter dürfen Handy nicht für private Zwecke nutzen – Grube: Vorschriften sind eindeutig weiterlesen

Werbeanzeigen

Mönchengladbach: Unbekannte legen Betonplatte auf S-Bahn-Gleis – Bundespolizei ermittelt

Schriftzug auf dem Polizeifahrzeug. (Foto: © Timo Klostermeier / pixelio.de)
Schriftzug auf dem Polizeifahrzeug. (Foto: © Timo Klostermeier / pixelio.de)

Die Bundespolizei sucht bislang unbekannte Täter, die am Montag in der Nähe des Hauptbahnhofs von Mönchengladbach eine Betonplatte auf die Schienen gelegt haben.

Mönchengladbach: Unbekannte legen Betonplatte auf S-Bahn-Gleis – Bundespolizei ermittelt weiterlesen

Durch Handyspiel abgelenkt?: Fahrdienstleiter des Zugunglücks von Bad Aibling in Untersuchungshaft

Unfallort nach dem Zusammenstoß der zwei Meridian-Züge bei Bad Aibling am 9. Februar 2016. (Foto: © Achim Stauß / DB AG)
Unfallort nach dem Zusammenstoß der zwei Meridian-Züge bei Bad Aibling am 9. Februar 2016. (Foto: © Achim Stauß / DB AG)

Der Fahrdienstleiter, dem das schwere Zugunglück in der Nähe von Bad Aibling vom 9. Februar zur Last gelegt wird (Bahnblogstelle berichtete), befindet sich in Untersuchungshaft. Wie zudem bekannt wurde, ist ein weiteres Unfallopfer am 13. April seinen Verletzungen erlegen.

Durch Handyspiel abgelenkt?: Fahrdienstleiter des Zugunglücks von Bad Aibling in Untersuchungshaft weiterlesen

Rangierunfall: DB Sylt Shuttle im Bahnhof Niebüll entgleist

160314 Rangierunfall Niebüll
Dieseltriebwagen „DB Sylt Shuttle plus“ bei Rangierfahrt entgleist (Foto: Bundespolizei)

Am Montagabend kam es im Bahnhof Niebüll zu einem Rangierunfall, bei dem eine Achse des Dieseltriebwagens „DB Sylt Shuttle plus“, der am Ende des Autozuges mitgeführt wird, entgleiste.

Rangierunfall: DB Sylt Shuttle im Bahnhof Niebüll entgleist weiterlesen

Jogger von Zug erfasst: Polizei ermittelt wegen Eingriff in den Bahnverkehr

Bei der Überquerung eines Bahnübergangs wurde ein 53-jähriger Mann einer Jogger-Gruppe von einem Zug erfasst. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Jogger von Zug erfasst: Polizei ermittelt wegen Eingriff in den Bahnverkehr weiterlesen

Stellwerksstörung und Personenunfall behindern S-Bahn-Verkehr in München

Eine Stellwerksstörung und ein Personenunfall im Tunnel der Stammstrecke haben am Mittwoch für starke Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr der bayerischen Landeshauptstadt gesorgt. Kritik am Störungsmanagement kommt unterdessen vom Fahrgastverband Aktion Münchner Fahrgäste.

Stellwerksstörung und Personenunfall behindern S-Bahn-Verkehr in München weiterlesen

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: Unbekannter wirft Fahrrad ins Gleis

Ein Zug der Eurobahn ist am Sonntag gegen 21:00 Uhr im Bahnhof Salzkotten mit einem Fahrrad kollidiert. Ein bislang unbekannter Täter hatte das Fahrrad zuvor in das Gleis geworfen. Die Bundespolizei ermittelt.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: Unbekannter wirft Fahrrad ins Gleis weiterlesen