Archiv der Kategorie: Medienzitate

Lutz: „Kunden würden von niedrigerer Mehrwertsteuer profitieren“

Die Forderung nach einer Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 19 auf sieben Prozent bei Fernverkehrstickets ist nicht neu. Durch die Unterstützung von Teilen der Politik rückt der Vorschlag aber zunehmend ins Machbare. Auch die Deutsche Bahn begrüßt den Vorschlag und rechnet im Falle der Umsetzung mit jährlich mindestens fünf Millionen zusätzlichen Fahrgästen.

Lutz: „Kunden würden von niedrigerer Mehrwertsteuer profitieren“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Nach Tötungsdelikt am Frankfurter Hbf – Seehofer: „Ich verurteile diese entsetzliche Tat auf das Schärfste“

Am gestrigen Montag (29. Juli) kam es im Hauptbahnhof Frankfurt am Main zu einem vollendeten Tötungsdelikt und zwei Tötungsversuchen. Bundesinnenminister Seehofer und weitere Politiker über alle Parteigrenzen hinweg zeigten sich zutiefst betroffen von der schrecklichen Tat.

Nach Tötungsdelikt am Frankfurter Hbf – Seehofer: „Ich verurteile diese entsetzliche Tat auf das Schärfste“ weiterlesen

86 Mrd. Euro für die Schiene – Flege: „Wird nicht reichen, um eine Qualitätsverbesserung zu bekommen“

Wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Freitag ankündigte, wollen der Bund und die Deutsche Bahn bis 2029 insgesamt 86 Milliarden Euro in das Schienennetz investieren. Diese Summe reicht jedoch nach Ansicht von Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, nicht aus, um den bestehenden Rückstau zu beseitigen und eine „deutliche Qualitätsverbesserung“ des Schienennetzes in Deutschland zu erreichen. 86 Mrd. Euro für die Schiene – Flege: „Wird nicht reichen, um eine Qualitätsverbesserung zu bekommen“ weiterlesen

Städtebahn-Chef äußert sich zur Betriebseinstellung – Sewerin: „VVO war in alle Gespräche eingebunden“

Seit wenigen Tagen verkehren auf den Strecken zwischen Dresden, Kamenz und Königsbrück, im Müglitztal und zwischen Pirna und Sebnitz keine Züge mehr. Die Städtebahn Sachsen hatte am Donnerstag den Betrieb kurzfristig eingestellt. Über die genauen Gründe wird seither spekuliert. Nachdem am Freitag der zuständige Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) „jegliche Anschuldigungen entschieden“ zurückwies, äußert sich nun auch der Chef des privaten Bahnunternehmens, Torsten Sewerin, selbst zu den Hintergründen.

Städtebahn-Chef äußert sich zur Betriebseinstellung – Sewerin: „VVO war in alle Gespräche eingebunden“ weiterlesen

Mehrwertsteuersenkung auf Fernverkehrstickets – Flege: „Koalition muss jetzt liefern“

Nach dem klaren Bekenntnis führender Politiker zur Bahn fordert der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege, die Bundesregierung zu einem raschen Handeln auf. Bahnfahren müsse jetzt preislich attraktiver werden.

Mehrwertsteuersenkung auf Fernverkehrstickets – Flege: „Koalition muss jetzt liefern“ weiterlesen

RuhrtalBahn-Chef Tigges kritisiert DB-Konzern und „völlig fehlgeschlagene Bahnpolitik“

Mit ziemlich deutlichen Worten hat der Geschäftsführer der RuhrtalBahn, Stefan Tigges, in der Podcast- und Radiosendung „Langsamfahrt“ Kritik an der aktuellen Verkehrspolitik sowie an der Deutschen Bahn geäußert. Anfang Juli sah sich das Unternehmen gezwungen, den ehrenamtlichen Museumsverkehr nach 15 Betriebsjahren einzustellen (Bahnblogstelle berichtete). Tigges zufolge sei die RuhrtalBahn Opfer einer „völlig fehlgeschlagenen Bahnpolitik“ geworden.

RuhrtalBahn-Chef Tigges kritisiert DB-Konzern und „völlig fehlgeschlagene Bahnpolitik“ weiterlesen

Seiler: „In den nächsten Jahren verlässt uns die Hälfte der Belegschaft“

Auf die Deutsche Bahn warten enorme Herausforderungen. Das Unternehmen stehe vor einem großen Demografie-Thema, wie DB-Personalvorstand Martin Seiler kürzlich in einem Podcast des Karriere-Netzwerks XING verriet. In einigen Bereichen liege das Durchschnittsalter bei weit über 50 Jahre. Rund die Hälfte der heutigen Belegschaft müsse daher in den kommenden Jahren durch neue Mitarbeiter ersetzt werden.

Seiler: „In den nächsten Jahren verlässt uns die Hälfte der Belegschaft“ weiterlesen

Pofalla: Erstes DSTW auf Hauptstrecke ist „wichtiges Element der Digitalisierung“

Bis 2021 entsteht im Freistaat Bayern das erste Digitale Stellwerk (DSTW) auf einer deutschen Hauptstrecke, die Teil des transeuropäischen Bahnkorridors von Skandinavien nach Italien ist. Für DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla ist dies ein „Meilenstein“ für das Branchenprogramm Digitale Schiene Deutschland.

Pofalla: Erstes DSTW auf Hauptstrecke ist „wichtiges Element der Digitalisierung“ weiterlesen