Archiv der Kategorie: Transport- und Verkehrswirtschaft

Thalys kann Fahrgastzahlen im ersten Halbjahr steigern

Thalys, der Anbieter für den internationalen Hochgeschwindigkeitsverkehr zwischen Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden, konnte seine Fahrgastzahlen im ersten Halbjahr 2019 um 4,8 Prozent steigern.

Thalys kann Fahrgastzahlen im ersten Halbjahr steigern weiterlesen

Werbeanzeigen

Strategie „Starke Schiene“: Bahnvorstand will sich wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren

Der Vorstand der Deutschen Bahn AG hat am Dienstag dem Aufsichtsrat in einer Sondersitzung seine neue Strategie „Starke Schiene“ vorgestellt. Wie es aus der Konzernzentrale in Berlin dazu heißt, wolle man sich künftig wieder auf einen konsequenten Ausbau des Kerngeschäfts konzentrieren.

Strategie „Starke Schiene“: Bahnvorstand will sich wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren weiterlesen

TX Logistik erhält B-Lizenz für den Schienenverkehr in Dänemark

Die TX Logistik AG kann ab sofort Verkehre auf dem dänischen Schienennetz auch in Eigenregie durchführen. Das dänische Transportministerium hat den dafür erforderlichen nationalen Teil der Sicherheitsbescheinigung (Teil B) erteilt. Die A-Lizenz, die das Unternehmen bereits in Schweden erhalten hatte, wurde in Dänemark anerkannt.

TX Logistik erhält B-Lizenz für den Schienenverkehr in Dänemark weiterlesen

Bahnchefs von DB, SBB und FS Italiane arbeiten am „Quantensprung in Europas Mobilität“

Die drei Bahnchefs von DB, SBB und FS Italiane – Richard Lutz, Andreas Meyer und Gianfranco Battisti – haben in einer gemeinsamen Erklärung vereinbart, die Mobilität in Europa mit vereinten Kräften voranzutreiben. Zu den Zielen von „Chance Ceneri 2020“ gehören mehr und schnellere Verbindungen für Güter und Reisende, eine bessere Pünktlichkeit und der einfachere Kauf von internationalen Tickets.

Bahnchefs von DB, SBB und FS Italiane arbeiten am „Quantensprung in Europas Mobilität“ weiterlesen

Wettbewerb im Schienengüter- und -nahverkehr nimmt seit 2002 stabil zu

Im Wettbewerb zwischen den bundeseigenen Eisenbahnen und den privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen zeigt sich ein klares Bild. Während der Schienenfernverkehr in Deutschland mit über 99 Prozent stabil von der Deutschen Bahn erbracht wird, konnten die Wettbewerber im Schienenpersonennahverkehr und vor allem im Schienengüterverkehr seit 2002 kräftig zulegen.

Wettbewerb im Schienengüter- und -nahverkehr nimmt seit 2002 stabil zu weiterlesen

Bundesnetzagentur: Wettbewerb unter den Eisenbahnen entwickelt sich nur langsam

Wie die Bundesnetzagentur mitteilt, hat sich der Wettbewerb im Eisenbahnbereich in den vergangenen Jahren nur langsam entwickelt. Die stärkste Veränderung ist im Schienengüterverkehr zu beobachten.

Bundesnetzagentur: Wettbewerb unter den Eisenbahnen entwickelt sich nur langsam weiterlesen