Archiv der Kategorie: Verkehrspolitik und Regulierung

86 Mrd. Euro für die Schiene – Flege: „Wird nicht reichen, um eine Qualitätsverbesserung zu bekommen“

Wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Freitag ankündigte, wollen der Bund und die Deutsche Bahn bis 2029 insgesamt 86 Milliarden Euro in das Schienennetz investieren. Diese Summe reicht jedoch nach Ansicht von Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, nicht aus, um den bestehenden Rückstau zu beseitigen und eine „deutliche Qualitätsverbesserung“ des Schienennetzes in Deutschland zu erreichen. 86 Mrd. Euro für die Schiene – Flege: „Wird nicht reichen, um eine Qualitätsverbesserung zu bekommen“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Bund und Bahn wollen bis 2029 über 86 Milliarden Euro ins Schienennetz investieren

Der Bund investiert deutlich mehr Geld in den Erhalt des Schienennetzes als bisher. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kündigte am Freitag „das größte Modernisierungsprogramm für die Schiene“ an, „das es je in Deutschland gab“. Insgesamt sind rund 86 Milliarden Euro für die kommenden zehn Jahre ab 2020 geplant. 

Bund und Bahn wollen bis 2029 über 86 Milliarden Euro ins Schienennetz investieren weiterlesen

Nach Beschwerden: Bundesnetzagentur droht DB Energie mit hohem Zwangsgeld

Seit rund zwei Jahren erhält die Bundesnetzagentur nach eigenen Angaben Beschwerden darüber, dass die DB Energie GmbH Abrechnungen für Netzentgelte sowie für Ausgleichsenergie häufig erst nach monatelanger Verzögerung erstellt. Jetzt droht die Aufsichtsbehörde dem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn mit einem Zwangsgeld in Höhe von einer Million Euro.

Nach Beschwerden: Bundesnetzagentur droht DB Energie mit hohem Zwangsgeld weiterlesen

Mehrwertsteuersenkung auf Fernverkehrstickets – Flege: „Koalition muss jetzt liefern“

Nach dem klaren Bekenntnis führender Politiker zur Bahn fordert der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege, die Bundesregierung zu einem raschen Handeln auf. Bahnfahren müsse jetzt preislich attraktiver werden.

Mehrwertsteuersenkung auf Fernverkehrstickets – Flege: „Koalition muss jetzt liefern“ weiterlesen

Bayern und Baden-Württemberg wollen Schienenverkehr in der Region Donau-Iller ausbauen

Die Länder Bayern und Baden-Württemberg beabsichtigen den Bahnverkehr in der Region Donau-Iller zu verbessern. Hierzu gehören die Elektrifizierung und der Ausbau des regionalen Schienennetzes auf den Strecken Aalen – Ulm (Brenzbahn), Neu-Ulm – Memmingen (Illertalbahn), Ulm – Riedlingen (Donautalbahn) und Ulm – Aulendorf (Südbahn) sowie deren Stationen.

Bayern und Baden-Württemberg wollen Schienenverkehr in der Region Donau-Iller ausbauen weiterlesen

mofair diskutiert mit Brandenburgs Infrastrukturministerin drängende Fragen zum SPNV

Das Land Brandenburg hat den Vorsitz im Länderarbeitskreis Bahnpolitik inne. Aus diesem Grund trafen sich kürzlich mofair-Präsident Christian Schreyer und mofair-Geschäftsführer Matthias Stoffregen mit Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider um mit ihr über die „drängenden Fragen“ zum Schienenpersonennahverkehr zu sprechen.

mofair diskutiert mit Brandenburgs Infrastrukturministerin drängende Fragen zum SPNV weiterlesen

Allianz pro Schiene: Deutschland hat „großen Nachholbedarf“ bei Schieneninvestitionen

Deutschland hat bei der Investition in die Eisenbahn-Infrastruktur nach Ansicht des Branchenverbandes Allianz pro Schiene einen „großen Nachholbedarf“. Im Vergleich mit den europäischen Nachbarländern landet die Bundesrepublik nur auf einem der hinteren Plätze. An der Spitze des Rankings gehen die Schweiz und Österreich mit gutem Beispiel voran.

Allianz pro Schiene: Deutschland hat „großen Nachholbedarf“ bei Schieneninvestitionen weiterlesen