Archiv der Kategorie: Verkehrspolitik und Regulierung

Verkehrsminister Scheuer: „Brauchen auch im Fernverkehr die Absenkung der Mehrwertsteuer“

Bahnfahren soll günstiger werden: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich in einem Interview für die Absenkung der Mehrwertsteuer bei Bahntickets ausgesprochen. Dadurch könnten Reisende im Fernverkehr um bis zu 400 Millionen Euro pro Jahr entlastet werden. 

Verkehrsminister Scheuer: „Brauchen auch im Fernverkehr die Absenkung der Mehrwertsteuer“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Niederlande und Deutschland wollen Bahnverbindung Amsterdam – Berlin attraktiver machen

Die niederländische Staatssekretärin Stientje van Veldhoven und der deutsche Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann, haben am vergangenen Dienstag die Verbesserung der bedeutenden Bahnverbindung Amsterdam – Berlin erörtert.

Niederlande und Deutschland wollen Bahnverbindung Amsterdam – Berlin attraktiver machen weiterlesen

„Auf Diesel verzichten“: DB arbeitet an alternativen Antriebstechnologien

Das Streckennetz der Deutschen Bahn ist zu rund 60 Prozent elektrifiziert. Nach DB-Angaben werden damit schon heute im Personen- und Güterverkehr 90 Prozent aller Fahrten auf der Schiene elektrisch angetrieben. Auf den übrigen Strecken kommen hingegen noch immer Dieseltriebfahrzeuge zum Einsatz, die langfristig ersetzt werden sollen.

„Auf Diesel verzichten“: DB arbeitet an alternativen Antriebstechnologien weiterlesen

Flege kritisiert Verkehrspolitik: „Bei Klimazielen keinen Meter vorangekommen“

Deutschland hat sich im Klimaschutzplan der Bundesregierung das Ziel gesetzt, die Treibhausgas-Emissionen des Verkehrssektors bis zum Jahr 2030 gegenüber 1990 um 40 bis 42 Prozent zu senken. Anders als in anderen Sektoren sei im Verkehr jedoch der Kohlendioxid-Ausstoß immer noch etwa auf dem Niveau von 1990, bemängelt der Branchenverband Allianz pro Schiene.

Flege kritisiert Verkehrspolitik: „Bei Klimazielen keinen Meter vorangekommen“ weiterlesen

Eisenbahn baut Sicherheitsvorsprung gegenüber Pkw und Bus weiter aus

Nach Angaben von Allianz pro Schiene und dem Automobil-Club Verkehr (ACV) liegt die Wahrscheinlichkeit, sich bei einer Zugfahrt zu verletzen oder getötet zu werden, ein vielfaches niedriger als bei einer Auto- oder Busfahrt. Der Wert aus dem letzten Jahr wurde sogar noch einmal übertroffen.


Eisenbahn baut Sicherheitsvorsprung gegenüber Pkw und Bus weiter aus weiterlesen

Deutsche Bahn widerspricht BEG: Bayerisches Schienennetz eher überlastet statt marode

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) forderte die DB Netz AG kürzlich auf, Infrastrukturmängel im bayerischen Schienennetz umgehend und nachhaltig zu beheben. Die Deutsche Bahn bestreitet dagegen den schlechten Zustand des Netzes.


Deutsche Bahn widerspricht BEG: Bayerisches Schienennetz eher überlastet statt marode weiterlesen

Infrastrukturmängel im bayerischen Schienennetz: BEG fordert erneut und umgehend Abhilfe von der DB Netz AG

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regional- und S-Bahnverkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, hat den Vorstand der DB Netz AG in einem erneuten Schreiben aufgefordert, umgehend und nachhaltig den aktuell zunehmend auftretenden Störungen im bayerischen Schienennetz, verursacht durch Infrastrukturmängel, entgegenzuwirken.


Infrastrukturmängel im bayerischen Schienennetz: BEG fordert erneut und umgehend Abhilfe von der DB Netz AG weiterlesen

Bundesverkehrsministerium: Zusätzliche Schienenprojekte werden auf den Weg gebracht

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat am Dienstag zahlreiche zusätzliche Schienenprojekte vorgestellt, die in den kommenden Jahren vordringlich geplant und umgesetzt werden sollen. Es handelt sich um Projekte, die im Bundesverkehrswegeplan 2030 bislang in die Kategorie „Potenzieller Bedarf“ eingestuft waren.


Bundesverkehrsministerium: Zusätzliche Schienenprojekte werden auf den Weg gebracht weiterlesen

BEG mahnt Länderbahn wegen anhaltender Qualitätsprobleme ab

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die im Auftrag des Freistaats den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, hat am Donnerstag (25. Oktober) die Länderbahn „aufgrund der anhaltenden und für die Fahrgäste untragbaren Qualitäts­probleme“ schriftlich abgemahnt. 


BEG mahnt Länderbahn wegen anhaltender Qualitätsprobleme ab weiterlesen

Zukunftsbündnis Schiene nimmt Arbeit auf – Scheuer: „Größtes Eisenbahnprojekt seit Bahnreform 1994“

Das vom Bundesverkehrsministerium (BMVI) gestartete „Zukunftsbündnis Schiene“ aus Politik, Wirtschaft und Verbänden hat am heutigen Dienstag seine Arbeit aufgenommen.


Zukunftsbündnis Schiene nimmt Arbeit auf – Scheuer: „Größtes Eisenbahnprojekt seit Bahnreform 1994“ weiterlesen

Rechnungshof kritisiert Bund und fordert bessere Finanzkontrolle über die Deutsche Bahn

Der Chef des Bundesrechnungshofs wirft dem Bund vor, seine Aufsichtspflicht über die Deutsche Bahn zu vernachlässigen. Der Staat müsse, so Kay Scheller, seiner Aufgabe als Eigentümer und Aufseher über die Geschäfte besser gerecht werden.


Rechnungshof kritisiert Bund und fordert bessere Finanzkontrolle über die Deutsche Bahn weiterlesen

Übergangslösung für S-Bahn-Ausbau zwischen Nürnberg und Erlangen in Sicht

Für den S-Bahn-Ausbau zwischen Nürnberg und Erlangen ist eine Übergangslösung in Sicht. In einem Gespräch mit dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, Bayerns Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann einigten sich die Beteiligten darauf, dass der Realisierungs- und Finanzierungsvertrag für die Interimslösung auf dem viel befahrenen Abschnitt zwischen Fürth und Erlangen noch im Oktober unterzeichnet werden soll. Drei S-Bahnen pro Stunde und Richtung sollen dann auf der Strecke verkehren, wenn auch nicht in einem exakten 20-Minuten-Takt, erklärt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.


Übergangslösung für S-Bahn-Ausbau zwischen Nürnberg und Erlangen in Sicht weiterlesen

Marschbahn: DB Regio investiert in Sofortprogramm zur Stabilisierung der Betriebsqualität

Zusätzliche Fahrzeuge, mehr Mitarbeiter sowie ein intensiver Instandhaltungsplan für alle Wagenparks und Loks: Dies sind nach DB-Angaben die zentralen Bausteine eines 16-Millionen-Euro-Programms der DB Regio AG zur Stabilisierung der Betriebsqualität auf der Marschbahn.


Marschbahn: DB Regio investiert in Sofortprogramm zur Stabilisierung der Betriebsqualität weiterlesen

Allianz pro Schiene: Wasserstoff- und Batteriezüge sind der „Anfang vom Ende des Diesels“

Die Betriebsaufnahme des weltweit ersten Wasserstoffzuges im regulären Fahrgastverkehr am heutigen Montag in Niedersachsen ist nach Auffassung der Allianz pro Schiene „ein Meilenstein im Klimaschutz“. Der Geschäftsführer des Verkehrsbündnisses, Dirk Flege, nannte die Premierenfahrt, die am gestrigen Sonntag stattfand, den „Anfang vom Ende des Dieselantriebs im Schienenpersonennahverkehr“.


Allianz pro Schiene: Wasserstoff- und Batteriezüge sind der „Anfang vom Ende des Diesels“ weiterlesen

Bahnverbände: Bundesregierung zeigt „neue Ernsthaftigkeit“ bei der Bahnpolitik

Acht Bahnverbände bescheinigen der Bundesregierung sechs Monate nach Amtsantritt eine „neue Ernsthaftigkeit“ in der Eisenbahnpolitik. In ungewöhnlich kurzer Zeit habe die Politik ihren Ankündigungen aus dem Koalitionsvertrag bereits erste konkrete Taten folgen lassen, teilten die acht Bahnverbände – darunter die Allianz pro Schiene, mofair, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV, das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen, der Verband der Bahnindustrie in Deutschland, der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, der Verkehrsclub Deutschland und der Verband der Güterwagenhalter in Deutschland – am Dienstag in Berlin mit.


Bahnverbände: Bundesregierung zeigt „neue Ernsthaftigkeit“ bei der Bahnpolitik weiterlesen

Pro Bahn schlägt landesweiten Fahrzeug- und Personalreservepool gegen Zugausfälle vor

Aufgrund fehlenden Personals sowie schadhafter Triebfahrzeuge und Wagen bei den unterschiedlichsten Eisenbahnunternehmen kommt es immer wieder zu Zugausfällen. Pro Bahn schlägt daher nun in Schleswig-Holstein die Einrichtung eines landesweiten Fahrzeug- und Personalreservepools vor.


Pro Bahn schlägt landesweiten Fahrzeug- und Personalreservepool gegen Zugausfälle vor weiterlesen