Kurzmeldung: Leiter des Kasseler Lokwerks hat Bombardier überraschend verlassen

Steffen Riepe, der langjährige Leiter des Bombardier-Lokwerks in Kassel, hat das Unternehmen Ende November überraschend verlassen.

Der 52-jährige Maschinenbau-Ingenieur, der das Lokwerk in den letzten 15 Jahren leitete, teilte Ende November der Belegschaft im Rahmen einer Betriebsversammlung mit, dass er das Unternehmen verlässt. Angaben zu den Gründen machte er nicht, wie die Hessisch/Niedersächsische Allgemeine (HNA) berichtet.

1991 fing Riepe beim Bombardier-Vorgängerunternehmen ABB Henschel an. Er war maßgeblich an der Modernisierung des Werks beteiligt und hat einen großen Anteil zum Erfolg der aus Kassel stammenden Lokfamilie Traxx beigetragen. Dem Zeitungsbericht zufolge sei bislang nicht bekannt, ob es einen Nachfolger auf dem Posten des Werkleiters geben wird oder der neue Bombardier-Lokchef Albert Bastius diese Aufgabe zusätzlich übernimmt.


Meldung vom 03.12.2016

red

Advertisements