Advertisements

Kurzmeldung: DB führt Ausbildungsoffensive fort und will 3.600 Nachwuchskräfte einstellen

Die Deutsche Bahn führt auch 2017 ihre Ausbildungsoffensive weiter fort: Das Unternehmen beabsichtigt 3.600 Nachwuchskräfte, vor allem Lokführer, Fahrdienstleiter, Elektroniker und Gleisbauer, einzustellen.

Auch 2017 sollen wieder rund 3.300 Auszubildende und 300 Dual Studierende bei der Deutschen Bahn ins Berufsleben starten. Wie der DB-Konzern mitteilt, stehen mit jeweils rund 430 Ausbildungsplätzen vor allem Lokführer und Fahrdienstleiter unverändert an der Spitze der gefragtesten DB-Ausbildungsberufe – gefolgt von Elektronikern und Gleisbauern.

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben zahlreiche Verbesserungen für Auszubildende und Dual Studierende im neuen Nachwuchskräfte-Tarifvertrag mit einem Gesamtvolumen von durchschnittlich 13 Prozent vereinbart, so die Bahn. DB-Personalvorstand Ulrich Weber: „Der Bewerbermarkt wird seit Jahren schwieriger, die Zahl der Schulabgänger geht zurück. Da müssen sich alle Unternehmen etwas einfallen lassen. Mit dem neuen Tarifvertrag stärken wir die Ausbildung: Die Vergütung steigt, es gibt erstmals Zuschüsse bei hohen Mieten und eine Prämie für die Altersvorsorge. Damit machen wir uns als Arbeitgeber für junge Leute noch attraktiver.“


Meldung vom 04.01.2017

red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: