Advertisements

Kurzmeldung: Siemens-Manager Russwurm als neuer Bahn-Chef im Gespräch

Der 53-jährige Siemens-Manager Siegfried Russwurm wird laut einem Medienbericht als möglicher Nachfolger für den zurückgetretenen Rüdiger Grube an der Spitze des DB-Konzerns diskutiert. 

Russwurm ist promovierter Ingenieur, seit 2008 im Konzernvorstand der Siemens AG tätig und gilt als Experte für den digitalen Wandel. Bei Siemens ist er oberster Technikchef und dort zuständig für die Digitalisierung und Innovationen. Zudem verantwortet er den Bereich Medizintechnik, den Nahen Osten und das Russland-Geschäft. Ende März endet sein Vertrag. Aufsichtsräte der Deutschen Bahn würden ihm den Posten als DB-Chef zutrauen, berichtet das manager magazin. Dem Bericht zufolge habe Russwurm sogar Interesse: Es sei eine große Ehre, im Kandidaten-Kreis genannt zu werden. „Aber jenseits aller Spekulation gilt: Für einen solchen Job bewirbt man sich nicht, sondern wird nach intensiver Prüfung ausgewählt“, betonte Russwurm. Die Auswahl liege in den Händen der Politik. Seinen Abgang bei Siemens hatte Russwurm im September damit begründet, dass er sich „auch möglichen neuen Herausforderungen nicht verschließen“ wolle.

Wie es heißt, solle die Entscheidung über einen neuen Bahn-Chef „bis Ende Februar, Anfang März fallen und auch verkündet werden“. Der Aufsichtsrat tagt am 22. März wieder.


Meldung vom 18.02.2017

red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: