Advertisements

Kurzmeldung: Verkehrsminister Dobrindt fordert WLAN-Ausbau in Nahverkehrszügen

Seit Jahresbeginn gehört kostenloses WLAN in den ICE-Zügen der Deutschen Bahn zur Normalität. Geht es nach Bundesverkehrsminister Dobrindt und den Fahrgastverbänden sollten auch Nahverkehrszüge mit Internetzugang ausgerüstet werden.

Vereinzelt wird WLAN in Nahverkehrszügen bereits angeboten oder getestet. Dies ist allerdings die große Ausnahme. Einem Medienbericht zufolge fordert daher Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die Verkehrsminister der Länder auf, sich für kostenlosen Internetzugang auch in Regionalzügen stark zu machen und dies als Anforderung in die Ausschreibung für neue Züge aufzunehmen. Fahrgastverbände, wie unter anderem Pro Bahn und IGEB, fordern ebenfalls den Ausbau des kostenlosen Internetzugangs: „In allen Zügen des Nahverkehrs müsste das heute Standard sein, damit Anschlussinformationen verfügbar sind“, sagte der Ehrenvorsitzende von Pro Bahn, Karl-Peter Naumann. Der Berliner Fahrgastverband IGEB plädiert zudem für eine bessere Internetverbindung in Tunneln. Denn nach Ansicht des stellvertretenden Vorsitzenden Jens Wieseke, könnten Fahrgäste vielfach nicht mehr nachschauen, wo sie umsteigen müssten, wenn sie einmal unterwegs seien.


Meldung vom 19.01.2016

red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: