Dynamische Flügelung


  • Verfahren zum selbstständigen kuppeln oder entkuppeln von Zügen oder Zugteilen;
  • Zukunftsprojekt an dem u.a. das DLR arbeitet

Die dynamische Flügelung [auch dynamisches Flügeln oder (engl.) virtual coupling genannt], ist ein zukünftiges Verfahren, mit dem Züge oder Zugteile selbstständig während der Fahrt gekuppelt oder entkuppelt werden sollen.

Beim dynamischen Flügeln sind die Züge oder Zugteile nicht physisch, sondern nur über einen drahtlosen Kommunikationslink miteinander verbunden. Durch das dynamische Flügeln soll die Kapazität der Strecken erhöht werden, ohne dass Änderungen an der Gleisinfrastruktur notwendig werden. Zudem sollen Reisende vielfach ohne umzusteigen ihr Ziel erreichen.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeitet an der Forschung und Entwicklung derartiger Systeme.


Letzte Aktualisierung: 09.09.2016

Advertisements