ETCS-Korridore


  • Wichtige Verkehrsachsen mit geplanter/vorhandener ETCS-Streckenausrüstung

ETCS-Korridore sind wichtige Verkehrsachsen im Streckennetz der Eisenbahn (Bahnkorridore), die streckenseitig mit dem European Train Control System (ETCS) ausgestattet sind bzw. ausgestattet werden sollen.

In der TSI ZZS sind sechs ETCS-Güterverkehrskorridore definiert – vier davon führen zum Teil durch Deutschland.

Übersicht der ETCS-Korridore mit deutschen Teilstrecken:

  • Korridors A: Rotterdam – Genua
  • Korridors B: Stockholm – Neapel
  • Korridors E: Dresden – Prag (- Budapest – Constanta)
  • Korridors F: (Antwerpen -) Aachen – Warschau (- Terespol)

etcs_korridore_2016

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die ETCS-Ausrüstung des Korridors A. Der deutsche Abschnitt von Emmerich über Oberhausen, rechte Rheinstrecke, Mannheim und Karlsruhe bis nach Basel soll mit ETCS ausgerüstet werden.

Die Planung zur Ausrüstung der Korridore B, E, F wird entsprechend der Priorisierung der VDE 8.1/8.2 und des Korridor A überarbeitet.


Letzte Aktualisierung: 06.09.2016

Advertisements