Advertisements

Freitaste

[ abgekürzt: FT ]


  • Taste zur Bedienung der PZB/LZB-Fahrzeugeinrichtung

Tastengruppe (Befehlstaste, Freitaste und Wachsamtaste) zur Bedienung von PZB und LZB auf dem Führerpult einer Lok der Baureihe 146. (Foto: © Bahnblogstelle)

Tastengruppe (Befehlstaste, Freitaste und Wachsamtaste) zur Bedienung von PZB und LZB auf dem Führerpult einer Lok der Baureihe 146. (Foto: © Bahnblogstelle)


Allgemeines  [1]

Die Freitaste gehört zu den PZB/LZB-Bedienelementen und ist zusammen mit der Wachsamkeitstaste und der Befehlstaste in einer Tastengruppe auf dem Führerpult kombiniert. Jede Betätigung dieser Taste wird auf dem Datenspeicher des Fahrzeugs vermerkt. Die Freitaste, in der Tastengruppe mittig angeordnet, ist in der Regel als Kipptaster ausgeführt.

Die Freitaste wird benötigt, …

  • zum Lösen einer PZB-Zwangsbremsung im Stillstand
  • zum Befreien aus einer laufenden 1.000 Hz-Überwachung nach einer Wegstrecke von mehr als 700 m
  • zum Befreien aus dem PZB-Startprogramm

Die gleichzeitige Bedienung der Frei- und Wachsamtaste wird benötigt, um

  • im Stillstand die eingestellten Zugdaten im MFA/MFD anzuzeigen (nicht alle Baureihen)
  • die eingestellten Zugdaten bei den Baureihe 401, 402, 410 und 808 zu übernehmen

Quellennachweise:

  1. Ril 483.0111 – gültig ab 08.06.2014

Letzte Aktualisierung: 01.07.2016

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: