Bauarbeiten im Hamburger S-Bahn-Netz während der Sommerferien


Während der Sommerferien in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen investiert die Deutsche Bahn weiter in das Hamburger S-Bahn-Netz.

Hamburg (pso) – Damit möglichst wenige Fahrgäste von den notwendigen Einschränkungen betroffen sind, werden Bauarbeiten in den schwächer ausgelasteten Ferienzeiten gebündelt.

Von Donnerstag, 24. Juni bis Donnerstag, 15. Juli werden weitere Gleisabschnitte zwischen Poppenbüttel und Ohlsdorf erneuert. Wegen der schwer zugänglichen Bereiche sind die im Frühjahr gestarteten Arbeiten auf mehrere Zeitabschnitte verteilt. Zwischen Poppenbüttel und Ohlsdorf fahren in diesem Zeitraum Busse statt S-Bahnen. Die S1 fährt zwischen Wedel und Hamburg Airport über Ohlsdorf. Die während der Hauptverkehrszeiten fahrende S11 fällt aus.

Von Montag, 28. Juni bis Sonntag, 11. Juli werden sowohl die Bahnsteige an der Station Holstenstraße, die Gleise an der Station Sternschanze und Weichen an der Station Elbgaustraße erneuert.

In den Wochen von Montag, 28. Juni bis Freitag, 2. Juli sowie von Montag, 5. bis Freitag, 9. Juli fahren zwischen Altona und Sternschanze Busse statt S-Bahnen.

Die S21 fährt nur zwischen Sternschanze und Aumühle. Die S3 fährt zwischen Pinneberg und Elbgaustraße nur alle 20 Minuten. Die S31 wird über Jungfernstieg durch den Citytunnel umgeleitet. Die während den Hauptverkehrszeiten fahrenden S11 und S2 fallen aus.

An den Wochenenden vom 3. bis 4. sowie 10. bis 11. Juli wird die Sperrung bis zum Hauptbahnhof verlängert. Die S21 fährt dann durch den Citytunnel.

Von Montag, 19. Juli bis Mittwoch, 4. August werden zwischen Berliner Tor und Barmbek Bauarbeiten für die S4 durchgeführt. Gleichzeitig führt die Deutsche Bahn Brückenarbeiten am Berliner Tor aus. Zwischen Berliner Tor und Barmbek fahren in diesem Zeitraum Busse statt S-Bahnen. Die S1 fährt zwischen Wedel und Hauptbahnhof sowie zwischen Barmbek und Airport/Poppenbüttel. Die S11 fällt aus.

Quelle: Deutsche Bahn | Foto: DB AG / Volker Emersleben


Hinweis der Redaktion: Bei Meldungen, die im Bereich Presse­Service­Original (PSO) erscheinen, handelt es sich ausschließlich oder zu einem großen Teil um Presse­mitteilungen im Wort­laut. Für den Inhalt sowie geäußerte Meinungen oder Ansichten sind eigens die genannten Unter­nehmen, Behörden oder Organisationen verantwortlich.


Posted Under