Expresskreuz Bremen/Niedersachsen: Zusätzliche Züge und mehr Service für Radfahrende in den Ferien


Viele Menschen verbringen ihren Urlaub auch in diesem Jahr bevorzugt in Deutschland und dabei stehen häufig auch Ausflüge mit dem Fahrrad auf dem Programm.

Hannover/Bremen (pso) – Für mehr Kapazität und Komfort setzt die Deutsche Bahn daher an den Wochenenden in den niedersächsischen Sommerferien zusätzliche DB Regio-Züge im Expresskreuz Bremen/Niedersachsen ein. Ergänzend unterstützen Servicekräfte an Bahnhöfen und in den Zügen die Fahrgäste, um für einen reibungslosen Ablauf beim Ein- und Ausstieg mit dem Fahrrad zu sorgen.

Die zusätzlichen Züge verkehren von Samstag, 24. Juli bis Sonntag, 29. August jeweils samstags und sonntags auf der Linie RE 1 zwischen Bremen Hbf und Norddeich. Die Servicekräfte sind vom 23. Juli bis 29. August jeweils freitags bis sonntags zwischen 8 und 20 Uhr an den Bahnhöfen Bremen Hbf und Hannover Hbf helfend zur Stelle.

Außerdem sind vom 23. Juli bis 29. August jeweils freitags bis sonntags von 9.30 bis 22.30 Uhr zusätzliche Mitarbeiter auf der Linie RE 9 zwischen Osnabrück Hbf und Bremerhaven-Lehe im und am Zug vor Ort.

Auch im Harz-Weser-Netz kommen zusätzliche Servicekräfte zum Einsatz. Sie begleiten die Fahrgäste vom 24. Juli bis 28. August jeweils samstags und sonntags auf der Linie RB 82 zwischen Kreiensen und Seesen.

In den Regionalbahnen und Regionalexpress-Zügen der DB Regio AG befinden sich Mehrzweckabteile für die Beförderung von Fahrrädern, Kinderwagen und Rollstuhlfahrer. Fahrgäste mit einem Fahrrad werden gebeten, sich schon vor Ankunft des Zuges an der entsprechenden Stelle am Bahnsteig zu positionieren und das Gepäck erst nach dem Einstieg vom Fahrrad zu nehmen. Bei der Fahrradmitnahme im Zug gilt: Rollstuhlfahrer und Kinderwagen haben Vorrang, es gibt keine Mitnahmegarantie für Fahrräder. Daher ist die Wahl einer Verbindung außerhalb der Stoßzeiten ratsam.

Quelle: Deutsche Bahn / Foto: DB AG / Pierre Adenis


Hinweis der Redaktion: Bei Meldungen, die im Bereich Presse­Service­Original (PSO) erscheinen, handelt es sich ausschließlich oder zu einem großen Teil um Presse­mitteilungen im Wort­laut. Für den Inhalt sowie geäußerte Meinungen oder Ansichten sind eigens die genannten Unter­nehmen, Behörden oder Organisationen verantwortlich.


Posted Under