Start | Update zum Fahrplan der Inbetriebnahme des Netzes Niedersachsen Mitte


Frankfurt/Main (pso/Start) – Die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme des Netzes Niedersachsen Mitte durch die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH, kurz „start“, laufen auf Hochtouren.

„Damit die Übernahme im Dezember 2021 für Fahrgäste, Mitarbeiter:innen und Co. reibungslos erfolgt, stimmen wir uns weiterhin in allen Belangen eng mit den zuständigen Akteur:innen ab. Dazu zählen neben den Aufgabenträgern – Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG), Region Hannover, Nahverkehr Westfalen-Lippe, Freie Hansestadt Bremen, Freie und Hansestadt Hamburg – auch die derzeitigen Betreiber sowie DB Netz und DB Station & Service“, erklärt Mathias Hoff, Leiter der Start Niedersachsen Mitte.

Dabei wird, wie auch bei der Start Unterelbe, für das neue Verkehrsnetz besonderen Wert auf Regionalität gelegt. So stehen dank der zwei Verwaltungsstandorte in Hildesheim und Soltau lokal verankerte Ansprechpartner:innen zur Verfügung, die sich vor Ort bestens auskennen. Dazu trägt bei, dass sich die Mehrzahl der Mitarbeitenden der aktuellen Betreiber erfreulicherweise dazu entschieden hat, künftig auch für start zu arbeiten. „Das war bereits ein wichtiger Meilenstein in unseren Vorbereitungen. Zusätzlich rekrutieren wir noch neue Triebfahrzeugführer:innen und Fahrgastbetreuer:innen sowie zusätzliche Kolleg:innen in der Verwaltung. Auch diese besetzen wir gerne mit Menschen aus der Region, die hier den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) mit ihrem Engagement gestalten möchten“, so Hoff.

Weitere Schritte auf dem Weg zur Inbetriebnahme umfassen zudem eine eigene Website und neue Unternehmensbekleidung, aber auch an den Zügen wird die Inbetriebnahme durch start außen und innen sichtbar. Parallel werden in den kommenden Monaten alle IT-Systeme wie die Fahrgastinformation eingerichtet und geprüft. Mathias Hoff betont: „Wir freuen uns, dass wir auch bei diesem Verkehrsnetz hohe Qualität und langjährige Erfahrung mit wirtschaftlicher Effizienz und neuen Ideen vereinen können. Das sind beste Voraussetzungen, um den SPNV in Norddeutschland weiter zu stärken.“

Zu Start Niedersachsen Mitte

Das Netz Niedersachsen Mitte ist das zweite Netz, das start betreibt. Die bestehenden Netze Heidekreuz und Weser-/Lammetalbahn werden zu einem deutlich größeren Verkehrsnetz zusammengeführt, das dann vier Regionalbahn(RB)-Strecken umfasst:

RB 37 (Bremen – Soltau – Uelzen)
RB 38 (Hamburg Harburg – Bucholz i. d. Nordheide – Soltau – Hannover)
RB 77 (Bünde – Löhne – Hameln – Hildesheim)
RB 79 (Hildesheim – Bodenburg)

Das Netz Niedersachsen Mitte beläuft sich auf 4,6 Millionen Zugkilometer pro Jahr und vernetzt die Region Norddeutschland auf der Schiene.