Advertisements

Presseschau: Stellwerk-Schaden in Friedberg – Sieben Kilometer Kabel durchgeschmort

bahnblogstelle-presseschau_fahrdienstleiter_estw_01Mit ein paar Austausch-Platinen ist es nicht getan: Die Reparatur des Stellwerks in Friedberg wird laut Technikern vor Ort zur Sisyphos-Arbeit. Nach einem Bericht der Frankfurter Neuen Presse wird zurzeit noch gerätselt, wie der Starkstrom aus der Oberleitung in das empfindliche Signalsystem gelangen konnte. Bis zu 40 Spezialisten arbeiten seit Tagen daran, die Schäden zu sichten und zu reparieren. Am Sonntag vor einer Woche hatte ein Kurzschluss die Steuerung aller Weichen und Signale zwischen Bad Nauheim, Nieder-Wöllstadt und Assenheim zerstört (Bahnblogstelle berichtete).

Frankfurter Neue Presse, 10.02.2017

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: