Schlagwort-Archive: Bundesregierung

56 Mio. Euro bis 2020: VDV begrüßt Förderung privater Gleisanschlüsse durch die Bundesregierung

Symbolbild: Ein Gleis. (Foto: © Rainer Sturm / Pixelio)
Symbolbild: Gleisanlagen. (Foto: © Rainer Sturm / Pixelio)

Das Bundesverkehrsministerium fördert auch in den kommenden vier Jahren mit jährlich 14 Millionen Euro den Ausbau und die Reaktivierung von privaten Gleisanschlüssen im deutschen Schienennetz. Das bisherige Programm war im August 2016 ausgelaufen.


56 Mio. Euro bis 2020: VDV begrüßt Förderung privater Gleisanschlüsse durch die Bundesregierung weiterlesen

Werbeanzeigen

Umfrage: 90 % der Bürger für mehr Güterverlagerung von der Straße auf die Schiene

Symbolbild: Güterzüge auf einem Rangierbahnhof. (Foto: © DB AG / Uwe Miethe)

Neun von zehn Bürgern sehen die Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene als „sehr wichtig“ oder „wichtig“ an, um Straßen, Anwohner und Umwelt von den Folgen des wachsenden Lkw-Verkehrs zu entlasten. Das hat eine Meinungsumfrage von TNS/Emnid im Auftrag des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen (NEE) und des Verbandes der Güterwagenhalter in Deutschland (VPI) ergeben.


Umfrage: 90 % der Bürger für mehr Güterverlagerung von der Straße auf die Schiene weiterlesen

Regionalisierungsmittel: VDV begrüßt Einigung von Bund und Ländern

Symbolbild: Eine Regionalbahnstrecke mit Dieseltriebwagen der Baureihe VT 650. (Foto: © DB AG / Uwe Miethe)
Eine Regionalbahnstrecke mit Dieseltriebwagen der Baureihe VT 650. (Foto: © DB AG / Uwe Miethe)

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) begrüßt die Einigung, die Bund und Länder am Donnerstagabend bei den Regionalisierungsmitteln erzielt haben. Im Ergebnis werden statt der bisherigen 8 Milliarden Euro künftig 8,2 Milliarden an Mitteln vom Bund an die Länder ausgereicht und mit jährlich 1,8 Prozent dynamisiert.

Regionalisierungsmittel: VDV begrüßt Einigung von Bund und Ländern weiterlesen

11,42 Euro je MWh: Allianz pro Schiene fordert Senkung der Stromsteuer

Zweigleisige elektrifizierte Strecke bei Altenbeken. (Foto: © DB AG / Wolfgang Klee)
Zweigleisige elektrifizierte Strecke bei Altenbeken. (Foto: © DB AG / Wolfgang Klee)

Nach Ansicht von Allianz pro Schiene trägt die Politik für die schwierige Situation der deutschen Güterbahnen einen erheblichen Teil der Verantwortung. Der Bahn-Lobbyverband fordert daher eine Senkung der Stromsteuer.

11,42 Euro je MWh: Allianz pro Schiene fordert Senkung der Stromsteuer weiterlesen

Keine Mittelaufstockung für Bahnstreckenerhalt – Bundestag lehnt Antrag ab

Nebenbahnstrecken in Deutschland sind von der Stilllegung bedroht. (Foto: © Bahnblogstelle)
Viele Nebenbahnstrecken in Deutschland sind von der Stilllegung bedroht. (Foto: © Bahnblogstelle)

Die Regionalisierungsmittel für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) werden nicht erhöht. Das beschloss der Bundestag am vergangenen Donnerstag und lehnte damit einen Antrag der Bundestagsfraktion Die Linke ab.

Keine Mittelaufstockung für Bahnstreckenerhalt – Bundestag lehnt Antrag ab weiterlesen

160 Unfälle an Bahnübergängen im Jahr 2015

Bahnübergang mit Andreaskreuz. (Foto: © Michael Loeper / pixelio.de)
Bahnübergang mit Andreaskreuz. (Foto: © Michael Loeper / pixelio.de)

Im vergangenen Jahr gab es 160 Unfälle an Bahnübergängen. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 18/7802) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen (Drucksache 18/7610) hervor.

160 Unfälle an Bahnübergängen im Jahr 2015 weiterlesen

Bahn und Bund bauen Videoüberwachung an Bahnhöfen und in Zügen aus

Piktogramm als Hinweis der Videoüberwachung - hier am Eingang des Berliner Hauptbahnhofs
Piktogramm als Hinweis der Videoüberwachung – hier am Eingang des Berliner Hauptbahnhofs (Foto: © DB AG / Hartmut Reiche)

Die Deutsche Bahn will die Videoüberwachung in Bahnhöfen und Zügen weiter ausbauen und zudem die Bildqualität verbessern. Insgesamt 85 Millionen Euro wollen Bahn und Bund investieren.

Bahn und Bund bauen Videoüberwachung an Bahnhöfen und in Zügen aus weiterlesen

Allianz pro Schiene: Europa tritt bei Verkehrsverlagerung auf der Stelle

Güterzugwagen auf einem Abstellgleis (Foto: © Pink Badger / Fotolia)
Güterzugwagen auf einem Abstellgleis (Foto: © Pink Badger / Fotolia)

Die Allianz pro Schiene und das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) kristieren die aktuelle Verkehrspolitik der Bundesregierung. Aber auch in anderen europäischen Ländern sieht es nicht viel besser aus, wie der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im EU-Parlament, Michael Cramer, feststellt.

Allianz pro Schiene: Europa tritt bei Verkehrsverlagerung auf der Stelle weiterlesen

BUND und Allianz pro Schiene kritisieren verfehlte Verkehrspolitik

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Allianz pro Schiene kritisieren die verfehlte Verkehrspolitik der Bundesregierung und fordern zum Erreichen der Klimaziele eine konsequente Verlagerung von Gütern auf die Bahn.

BUND und Allianz pro Schiene kritisieren verfehlte Verkehrspolitik weiterlesen