Schlagwort-Archive: ESTW

Abschlussarbeiten und Vorbereitungen für Inbetriebnahme des ESTW Wuppertal beginnen

Wuppertal Hauptbahnhof: Ein altes, noch in Betrieb befindliches H/V-Lichtsignal neben einem neuen Ks-Signal. (Foto: © Bahnblogstelle)
Wuppertal Hauptbahnhof: Ein altes, noch in Betrieb befindliches H/V-Lichtsignal neben einem neuen Ks-Signal. (Foto: © Bahnblogstelle)

Die Deutsche Bahn investiert über 32 Millionen Euro in den Bau eines neuen elektronischen Stellwerks (ESTW) in Wuppertal. Wie das Unternehmen mitteilt, laufen die Arbeiten dort bereits seit März 2013, nun beginnen die abschließenden Arbeiten und die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme. Hierzu ist eine Komplettsperrung des Eisenbahnknotens Wuppertal während der Oster- und Sommerferien notwendig – infolge dessen werden Züge umgeleitet oder durch Busse ersetzt.


Abschlussarbeiten und Vorbereitungen für Inbetriebnahme des ESTW Wuppertal beginnen weiterlesen

Werbeanzeigen

Zu Besuch bei der DB: „Der bloggende Bahner“ lädt zum Meet & Greet

Der bloggende Bahner (unten rechts) und seine Follower beim ersten Meet & Greet in Hannover vor der Betriebszentrale der DB Netz AG. (Foto: © Bahnblogstelle)
Der bloggende Bahner (unten rechts) und seine Follower beim ersten Meet & Greet in Hannover vor der Betriebszentrale der DB Netz AG. (Foto: © Bahnblogstelle)

Am Samstag lud der Bloggerkollege Tim Grams seine Fans und Follower auf vielfachen Wunsch zu einem ersten Meet & Greet nach Hannover ein. Auf dem Programm standen dabei ein Rundgang durch die Betriebszentrale und eine Führung durch das Bahnhofsgelände des Hauptbahnhofs.

Zu Besuch bei der DB: „Der bloggende Bahner“ lädt zum Meet & Greet weiterlesen

In vier Tagen zum Hobby-Fahrdienstleiter: Lehrstellwerk bildet Hobbybahner aus

Einer der Teilnehmer bedient einen Signalhebel unter Aufsicht des Ausbilders. (Foto: © Bahnblogstelle)
Einer der Teilnehmer bedient die Hebelbank zum Einstellen der Weichen und Signale unter Aufsicht des Ausbilders. (Foto: © Bahnblogstelle)

In Kornwestheim, rund 10 Kilometer nördlich von Stuttgart, befindet sich ein faszinierender Ort für wohl jeden Eisenbahnfreund und Eisenbahnromantiker. Denn das dortige Lehrstellwerk bietet jede Menge Eisenbahngeschichte – nicht nur zum Anschauen, sondern vor allem auch zum Erleben. Es ist ein Ort, der wohl jedes Eisenbahnerherz im wahrsten Sinne höher schlagen lässt.

In vier Tagen zum Hobby-Fahrdienstleiter: Lehrstellwerk bildet Hobbybahner aus weiterlesen

Dänemark: Siemens rüstet Kopenhagener S-Bahn mit funkbasierter Signaltechnik aus

Die Betriebsleitzentrale in Kopenhagen (Foto: © Siemens)
Die Betriebsleitzentrale in Kopenhagen (Foto: © Siemens)

Der Technikkonzern Siemens rüstet derzeit das Kopenhagener S-Bahn-Netz mit einem neuen funkbasierten Signalsystem aus. Die Siemens-Bahntechnik soll damit die Taktzeit um rund 25 Prozent verkürzenDas erste Teilstück der dänischen Stadtschnellbahn ist nun mit dem neuen System in Betrieb gegangen. 

Dänemark: Siemens rüstet Kopenhagener S-Bahn mit funkbasierter Signaltechnik aus weiterlesen

Vom Stellhebel zum Mausklick: Wie die Bahn den Zugverkehr steuert

Stellwerke dienen dem Stellen von Weichen und Signalen. Sie ermöglichen damit die Sicherung der Fahrwege und die Zulassung der Zug- und Rangierfahrten. Täglich sorgen bundesweit mehr als 12.000 Fahrdienstleiter tausendfach dafür, dass Züge sicher von A nach B kommen. Damit Züge über einen technisch gesicherten Fahrweg fahren können, werden in Stellwerken sogenannte Fahrstraßen gestellt.

Vom Stellhebel zum Mausklick: Wie die Bahn den Zugverkehr steuert weiterlesen

Siemens stellt ETCS Level 2 ohne Signale vor

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) 8.2 Leipzig/Halle -  Erfurt, ausgerüstet mit dem neuen Zugsicherungssystem ETCS Level 2.  Dabei werden zum ersten Mal in Deutschland die Züge ausschließlich  mit Führerstandssignalisierung geführt ohne ortsfeste Hauptsignale  an der Strecke.  Blick aus dem Führerstand eines ICE T Baureihe 411 auf die  Schnellfahrstrecke im Thüringer Becken nahe Erfurt
Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) 8.2 Leipzig/Halle – Erfurt, ausgerüstet mit dem neuen Zugsicherungssystem ETCS Level 2. Dabei werden zum ersten Mal in Deutschland die Züge ausschließlich mit Führerstandssignalisierung geführt ohne ortsfeste Hauptsignale an der Strecke. Das Bild zeigt einen Blick aus dem Führerstand eines ICE T, Baureihe 411, auf die Schnellfahrstrecke im Thüringer Becken nahe Erfurt. (Foto: © DB AG)

ETCS Level 2 ist das neue europäische Zugsicherungssystem für moderne Schnellfahrtrassen – und Nachfolger der in Deutschland bislang verwendeten Linienzugbeeinflussung (LZB). Im Rahmen einer Infoveranstaltung stellte die Siemens AG das neue System, das komplett ohne Streckensignale verwendet werden kann, kürzlich der Presse vor.

Siemens stellt ETCS Level 2 ohne Signale vor weiterlesen

DB weiht Neubaustrecke Erfurt – Leipzig/Halle (VDE 8.2) ein

Mit dem heutigen Tag weiht die Deutschen Bahn das erste Teilstück der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke VDE 8, auf dem Abschnitt von Erfurt nach Leipzig/Halle, offiziell ein. Erstmals kommt hier auf einer deutschen Hochgeschwindigkeitsstrecke das neue europäische Zugsicherungssystem ETCS in der Ausbaustufe Level 2 zum Einsatz – bei dem auf eine herkömmliche Streckensignalisierung komplett verzichtet wird. DB weiht Neubaustrecke Erfurt – Leipzig/Halle (VDE 8.2) ein weiterlesen

Teilprojekt der ABS 38: Baustellenbesichtigung im Bahnhof Mühldorf

150 Jahre nach seiner Eröffnung erhielt der Bahnhof Mühldorf Anfang November einen zweigleisigen Anschluss an die Hauptstrecke Richtung München. Anlässlich dieser und weiterer infrastruktureller Ausbauarbeiten lud die Südostbayernbahn (SOB) kürzlich Journalisten und Blogger zu einer interessanten Besichtigung durch die dortige Baustelle ein. Der Streckenabschnitt zwischen Ampfing und Tüßling über Mühldorf ist dabei ein Teilprojekt der Ausbaustrecke (ABS) 38.

Teilprojekt der ABS 38: Baustellenbesichtigung im Bahnhof Mühldorf weiterlesen

Fahrdienstleiter-Camp für Schüler: Die Weichen- und Signalsteller von morgen

Für das Fahrdienstleiter-Camp in München, am 2. und 3. November, nahmen sich 22 Schüler zwei Tage lang Zeit und opferten sogar gerne einen kleinen Teil ihrer Herbstferien. Denn die DB Netz AG lud dazu ein, den Beruf des Eisenbahners im Betriebsdienst mit der Fachrichtung Fahrweg kennenzulernen und einmal hautnah zu erleben.

Fahrdienstleiter-Camp für Schüler: Die Weichen- und Signalsteller von morgen weiterlesen

Betriebssteuerung RB Süd: Ein Blick in die Betriebszentrale München

Sie ist eine von sieben regionalen Betriebsleitstellen der DB Netz AG in Deutschland: Die Betriebszentrale in München. Von hier aus erfolgt die zentrale Disposition und Steuerung einer großen Anzahl von Zugfahrten im Streckennetz rund um Bayern. Im Rahmen des DB-Karrieretages am 17. Oktober hatten einige Besucher die Möglichkeit, an einer Führung durch die Betriebszentrale an der Donnersbergerbrücke teilzunehmen.

Betriebssteuerung RB Süd: Ein Blick in die Betriebszentrale München weiterlesen