Schlagwort-Archive: Güterwagen

Schweiz: Sicherheitsrisiko durch Fehler bei der Zugabfertigung

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) gibt es offenbar Sicherheitslücken. Einem Medienbericht zufolge mussten die SBB im Jahr 2016 rund 980 Güter- und Passagiertransporte (im Schnitt mehr als zwei Züge pro Tag) aufgrund von Sicherheitsrisiken anhalten. Grund für die Probleme seien vor allem Fehler bei der Zugabfertigung wie eine offen gelassene Tür oder ein unbemerkter Defekt an einem Wagen, berichtet die Schweizerische SonntagsZeitung.

Die Sicherheitsdefizite seien dem Bericht zufolge vor allem auf Fehler des Personals, das Zugkontrollen vornimmt sowie Angestellten von Firmen, die Güterwagen beladen, zurückzuführen. Seit 2010 führten diese Fehler zu Kollisionen von Zügen mit Gegenständen, zwei Bränden, einer Entgleisung und weiteren Vorfällen, heißt es. Auch Güterzüge mit leicht entflammbaren, explosiven oder umweltschädlichen Waren müssten immer wieder gestoppt und aus dem Verkehr gezogen werden. Das Katastrophenpotenzial sei enorm.

Die SBB arbeiten derweil an intelligenten Güterwagen mit Sensoren etwa zur Überwachung von Türsicherungen. Zudem sollen Zugkontrolleinrichtungen aufgerüstet werden.


red

Werbeanzeigen

Güterwagen in Regensburg Ost entgleist – rund 90.000 EUR Sachschaden

Das entgleiste Drehgestell eines Güterwagens. (Foto: © Crash24)
Symbolbild: Das entgleiste Drehgestell eines Güterwagens. (Foto: © Crash24)

Im Güterbahnhof Regensburg Ost sind am Samstag, 28. Januar 2017, gegen 17:00 Uhr zwei Güterwagen entgleist.


Güterwagen in Regensburg Ost entgleist – rund 90.000 EUR Sachschaden weiterlesen

Nach Zugentgleisung im Bahnhof Wörth: Notfallkran gleist Güterzug wieder auf

Aufgleisen der Güterwagen durch einen Schienenkran. (Foto: © Crash24)
Aufgleisen der verunfallten Güterwagen per Notfallkran der Deutschen Bahn. (Foto: © Crash24)

Am Dienstagnachmittag, 24.01.2017, entgleiste ein Güterzug im Bahnhof Wörth. Laut Polizeiangaben wird menschliches Versagen als Unfallursache angenommen.


Nach Zugentgleisung im Bahnhof Wörth: Notfallkran gleist Güterzug wieder auf weiterlesen

Bundeskabinett stimmt Gesetz zum Verbot lauter Güterwagen ab Ende 2020 zu

Halt zeigende Signale in einem Güterbahnhof. (Foto: © TTstudio / Fotolia)
Halt zeigende Signale in einem Güterbahnhof. (Foto: © TTstudio / Fotolia)

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch dem Gesetz zum Verbot des Betriebs lauter Schienengüterwagen zugestimmt. Ab Ende 2020 gilt daher, dass Güterwagen auf dem deutschen Schienennetz den Höchstwert der geltenden Lärmschutz-Richtlinien (TSI Lärm) nicht mehr überschreiten dürfen.


Bundeskabinett stimmt Gesetz zum Verbot lauter Güterwagen ab Ende 2020 zu weiterlesen

Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle hat kein Interesse an Ermittlungen zum Bahnunfall vom 30. November 2012

Am 30.11.2012 krachten herrenlose Güterwagen in den Bahnhof Stuttgart-Feuerbach.
Am 30.11.2012 krachten herrenlose Güterwagen in den Bahnhof Stuttgart-Feuerbach. (Quelle: Screenshot YouTube)

Der Bahnbetriebsunfall im Bahnhof Stuttgart-Feuerbach Ende November 2012 ist bis heute nicht aufgeklärt. Einem Medienbericht zufolge liege es daran, dass bislang kein Gutachten der zuständigen Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes (EUB) vorliege. Bei der Staatsanwaltschaft läuft hingegen ein Ermittlungsverfahren gegen zwei Bahnmitarbeiter.


Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle hat kein Interesse an Ermittlungen zum Bahnunfall vom 30. November 2012 weiterlesen

„Ein wichtiges Gesetz“: Allianz pro Schiene begrüßt geplantes Verbot lauter Güterwagen ab 2020

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und DB-Chef Rüdiger Grube besichtigen eine Werkstatt der Deutschen Bahn. (Foto: © DB AG / Oliver Lang)
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und DB-Chef Rüdiger Grube besichtigen eine Werkstatt der Deutschen Bahn. (Foto: © DB AG / Oliver Lang)

Das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene begrüßt den Gesetzentwurf des Bundesverkehrsministeriums für ein Verbot lauter Güterwagen ab Ende 2020.


„Ein wichtiges Gesetz“: Allianz pro Schiene begrüßt geplantes Verbot lauter Güterwagen ab 2020 weiterlesen

Lokführer bei DB Schenker Rail: „Ein Job, der dich bewegt“

Aktionstag bei DB Schenker Rail in Regensburg. (Foto: © Bahnblogstelle)
Aktionstag bei DB Schenker Rail in Regensburg. (Foto: © Bahnblogstelle)

Die Bahnbranche sucht qualifizierten Nachwuchs – vor allem im Schienengüterverkehr. Um interessierten jungen Männern und Frauen den Beruf des Lokführers näher zu bringen, veranstaltete DB Schenker Rail am Standort Regensburg einen Aktionstag für Schüler und stellte dabei den Ausbildungsberuf zum Eisenbahner im Betriebsdienst mit der Fachrichtung Lokführer und Transport genauer vor.

Lokführer bei DB Schenker Rail: „Ein Job, der dich bewegt“ weiterlesen