Schlagwort-Archive: Polizeieinsatz

DB-Mitarbeiter mit Messer bedroht

Am Samstag, 04. März, gegen 20:45 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn wie sich zwei männliche Personen im Hauptbahnhof Halle zum Aufgang des Bahnsteiges 5-6 stritten. Dabei fielen Worte, wie „Ich steche Dich ab“, zwischen den Streitenden. Der 23-jährige Mitarbeiter wollte daraufhin den Streit schlichten. Der Zorn des 38-jährigen Täters richtete sich jedoch nun gegen den DB-Mitarbeiter. Der 38-Jährige zog ein Einhandmesser und bedrohte den 23-Jährigen damit. Zusätzlich drohte er noch damit ihn anzuzünden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der DB-Mitarbeiter informierte umgehend die Bundespolizei, die den Täter noch im Hauptbahnhof Halle stellen konnte. Das mitgeführte Messer wurde sichergestellt. Es handelt sich um eine verbotene Waffe nach dem Waffengesetz. Der Täter hatte einen Atemalkoholgehalt von 1,08 Promille. Zusätzlich lag gegen ihn eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Halle vor. Die Bundespolizei stellt nun gegen ihn Anzeigen wegen des Führens eines verbotenen Messers und wegen Bedrohung.


red/BPol

Werbeanzeigen

Schweiz: Auto bleibt auf Bahngleis stecken

staad-auto-auf-gleis
Am 28. Februar stellte die Kantonspolizei St.Gallen ein führerloses Auto im Gleisbereich fest. (Foto: © Kantonspolizei St.Gallen)

Am Dienstagabend, 28. Februar, kurz vor Mitternacht, stellte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ein führerloses Auto im Gleisbereich fest. Das Fahrzeug war in der Nähe des Schweizer Bahnhofs Staad vom dortigen Bahnübergang abgekommen und auf der Bahnstrecke steckengeblieben.


Schweiz: Auto bleibt auf Bahngleis stecken weiterlesen

Gegenstand in Handgranaten-Form sorgt für Polizeieinsatz im Gleis

Dieses Feuerzeug, in Form einer echt aussehende Handgranate, wurde im Gleis gefunden. (Foto: © Bundespolizei)
Dieses Feuerzeug, in Form einer echt aussehende Handgranate, wurde im Gleis gefunden. (Foto: © Bundespolizei)

Bei Grünschnittarbeiten im Gleisbereich des alten Stuttgarter Westbahnhofs haben Arbeiter am Freitag, 3. März, gegen 16:00 Uhr eine täuschend echt aussehende Handgranate im Gleis gefunden. 


Gegenstand in Handgranaten-Form sorgt für Polizeieinsatz im Gleis weiterlesen

Gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr durch Kinder und Jugendliche

Symbolbild: Beamte der Bundespolizei auf Streife in einem Bahnhof. (Foto: © Bundespolizei)
Symbolbild: Beamte der Bundespolizei auf Streife in einem Bahnhof. (Foto: © Bundespolizei)

Zwei Vorfälle mit gefährlichen Eingriffen in den Bahnverkehr beschäftigen die Bundespolizei: In einem Fall hantierten Kinder mit einem Laserpointer, im zweiten spielten Jugendliche auf einem Bahnsteig Fußball.


Gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr durch Kinder und Jugendliche weiterlesen

Glück im Unglück: Betrunkener Autofahrer vor Kollision mit ICE gerettet

Symbolbild: Polizeieinsatz nach Unfall mit ICE. (Foto: © Bundespolizei)
Symbolbild: Polizeieinsatz nach Unfall mit ICE. (Foto: © Bundespolizei)

Am Donnerstagabend, 03.11.2016, hatte ein 56-jähriger Mann in Emmerich wohl mehr Glück als Verstand, als sein Auto an einem Bahnübergang von einem ICE erfasst wurde.


Glück im Unglück: Betrunkener Autofahrer vor Kollision mit ICE gerettet weiterlesen

Triebfahrzeugführer wegen sechsminütiger Verspätung angegriffen

Ein Berliner S-Bahn-Triebzug der Baureihe ET 481 beim Halt an einer Station. (Foto: © DB AG / Bartlomiej Banaszak)
Ein Berliner S-Bahn-Triebzug der Baureihe ET 481 beim Halt an einer Station. (Foto: © DB AG / Bartlomiej Banaszak)

Am Dienstagabend, 25. Oktober, versuchte ein 37-jähriger Mann den Triebfahrzeugführer einer S-Bahn aufgrund einer sechsminütigen Verspätung des Zuges aus dessen Führerstand zu zerren. Im Anschluss beschädigte er darüber hinaus die S-Bahn und leistete bei der Festnahme durch Polizeikräfte Widerstand.


Triebfahrzeugführer wegen sechsminütiger Verspätung angegriffen weiterlesen

Lebensgefährliche Selfies: Bundespolizei greift vier Jugendliche beim posieren im Bahngleis auf

Eindeutige Schilder weisen auf das Verbot, die Bahnanlagen zu betreten, hin. (Foto: © Bahnblogstelle)
Eindeutige Schilder weisen auf das Verbot, die Bahnanlagen zu betreten, hin. (Foto: © Bahnblogstelle)

Besonders leichtsinnig haben sich am Montagabend, 11. April, vier Jugendliche bei Kleinwallstadt (Landkreis Miltenberg) verhalten. Die 15- bis 17-Jährigen hielten sich im Bahngleis auf, um dort für Fotos zu posieren. Die Bundespolizei warnt seit einiger Zeit eindringlich vor diesem gefährlichen Trend bei jungen Menschen.

Lebensgefährliche Selfies: Bundespolizei greift vier Jugendliche beim posieren im Bahngleis auf weiterlesen

Mönchengladbach: Unbekannte legen Betonplatte auf S-Bahn-Gleis – Bundespolizei ermittelt

Schriftzug auf dem Polizeifahrzeug. (Foto: © Timo Klostermeier / pixelio.de)
Schriftzug auf dem Polizeifahrzeug. (Foto: © Timo Klostermeier / pixelio.de)

Die Bundespolizei sucht bislang unbekannte Täter, die am Montag in der Nähe des Hauptbahnhofs von Mönchengladbach eine Betonplatte auf die Schienen gelegt haben.

Mönchengladbach: Unbekannte legen Betonplatte auf S-Bahn-Gleis – Bundespolizei ermittelt weiterlesen

Fußball von Bahnsteig zu Bahnsteig geschossen: Jugendliche bringen sich in Lebensgefahr

Symbolbild: Auf dem Gebiet der Eisenbahnen des Bundes (EdB), den Bahnanlagen der Deutschen Bahn, sorgt die Bundespolizei (BPOL) gemäß § 3 Abs. 1 Bundespolizeigesetz (BPolG) für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung. (Foto: © Bahnblogstelle)

Jugendlichen sollte eigentlich klar sein, dass der Bahnsteig kein Bolzplatz ist. Dennoch sorgten am Sonntag zwei 15-Jährige am Haltepunkt Dortmund-West durch ihren lebensgefährlichen Leichtsinn für einen Polizeieinsatz.

Fußball von Bahnsteig zu Bahnsteig geschossen: Jugendliche bringen sich in Lebensgefahr weiterlesen